Singlespülmaschinen

Singlespülmaschinen werden zunehmend beliebter. Veränderte Gesellschaftsformen bestimmen auch die Produktion der Elektrogeräte.

Singles überall. Single Wohnung, Single Waschmaschine und auch Singlespülmaschinen. Eigentlich ist Single seit einigen Jahren das Modewort schlechthin für allein lebende Männer und Frauen. Und es ist auch wahr. Die Zahl der Singles wächst ständig. Und da eine Person in der Regel bekanntlich weniger von allem braucht, hat sich auch die Technik auf diese Bedürfnisse eingestellt.

Singlespülmaschinen sind die kleine Ausgabe der normalen Spülmaschine. Da weniger Geschirr in kurzer Zeit anfällt, heißt das, entweder permanent von Hand spülen oder sich nach Singlespülmaschinen umsehen. Die kompakten Geräte mit Platz sparenden Abmessungen von ca. 55 x 45 x 50 cm können auch in einer kleinen Küche auf die Arbeitsplatte oder an jedem anderen Ort, mit Strom und Wasseranschluss, aufgestellt werden.

Das Fassungsvermögen bei Singlespülmaschinen beträgt zwischen 4 und 6 Maßgedecken. Mit unterschiedlichen Ablagefächern für Teller, Tassen und einem Besteckkorb ist hier alles genauso wie bei einer großen Maschine. 3 bis 5 Programme und entsprechende Temperaturen kann man bei den Geräten einstellen. Auch Schnellprogramm und Vorspülen sind bei einigen Modellen möglich. Die Bedienung erfolgt über einen Drehknopf, den man schon von den großen Modellen kennt.

Effizienzklasse, Reinigungs- und Trocknungswirkung liegen bei Modellen der neuen Generation meistens im sehr guten A-Bereich. Durchschnittlich 7 bis 8 Liter werden pro Spülgang im Standardprogramm verbraucht.

Viele namhafte Hersteller von Elektro-Großgeräten bieten auch Singlegeschirrspüler an. So kann man gleich bei einer Marke bleiben, wenn man mit der Qualität zufrieden ist.

Im Internet ist die Auswahl an Singlespülmaschinen schon sehr groß. Von 200 bis 400 Euro sind Geräte zu finden. Der Preisunterschied wird durch das Fassungsvermögen an Maßgedecken, die Leistungsmerkmale, Effizienzklasse und Zusatzfunktionen bestimmt. Hier kann der Verbraucher individuell nach seinen Bedürfnissen wählen. Und vielleicht wird der ein oder andere Single auch von seiner großen Spülmaschine, spätestens dann wenn eine neue fällig wird, auf eine kleine Maschine umsteigen.

Ähnliche Beiträge

Kommentieren